Es gibt unzählige Erfahrungen zu Fenstern aus Polen. Vor allem in Foren wird häufig diskutiert, ob sich die Anschaffung im Nachbarland lohnt – sowohl in preislicher als auch in qualitativer Hinsicht. Eine definitive Aussage zu solchen Resonanzen, ob nun negativ oder positiv, gestaltet sich schwierig: Je nach Fensteranbieter und Profilhersteller können die Erfahrungen stark variieren. So gibt es sicherlich Fenster aus Polen, die preislich günstig, aber qualitativ nicht gut sind. Die gleichen Eigenschaften kann man aber auch bei Fenstern aus Deutschland erhalten. Auf der anderen Seite gibt es wiederum Fenster aus Polen, die den deutschen Qualitätsstandards durchaus entsprechen. Diese liegen dann aber zumeist auf einem ähnlichen preislichen Niveau wie deutsche Markenfenster.

Fenster aus Polen Erfahrungen - Häufig in Foren diskutiert

Fenster aus Polen Erfahrungen

Bei unserer Recherche sind wir auf viele verschiedene Erfahrungen zu Fenster aus Polen gestoßen. Eines aber haben die meisten gemein: Den Hinweis, sich vor dem Kauf der Fenster ausführlich über das gewünschte Modell, die gewünschten Eigenschaften und die potenziellen Fensteranbieter zu informieren. Neue Fenster sind zumeist eine länger währende Investition über mehrere tausend Euro und sollten daher im besten Fall auch mehrere Jahrzehnte halten. Hierbei sollten Sie, um im Ernstfall auch nach Jahren Ersatzteile zu erhalten, nicht nur auf eine renommierte Firma Acht geben, sondern auch auf die einzelnen Bestandteile des Fensters.

Ein Fenster besteht aus dem Rahmen, den Beschlägen und dem Glas. Häufig von unterschiedlichen Firmen geliefert, werden diese Elemente dann vom Fensterbauer zusammengebaut. Achten Sie also bei den einzelnen Komponenten sowie bei der Fertigung des Fensters auf Gütezeichen, die gewisse Standards kennzeichnen. Nur der Markenprofilname scheint noch keine Qualität zu sichern, denn nach unterschiedlichen Forenbeiträgen zu urteilen, können Profile zwar den gleichen Namen tragen, den länderspezifischen Gegebenheiten aber angepasst sein und vom Fensterbauer fehlerhaft verbaut werden. Das RAL-Siegel oder das Siegel des IFT Rosenheim bieten Ihnen hierbei gute Anhaltspunkte.

Neben einigen positiven Meinungen zu Fenstern aus Polen gibt es auch einige, die auf mögliche Probleme nach dem Fensterkauf hinweisen. Deren Tenor lautet sinngemäß: Bei Baumaterialien oder Sanitärobjekten lohnt es sich durchaus, zur günstigen Variante aus Polen zu greifen – aber nicht unbedingt bei Fenstern. Da Fenster komplexe Produkte sind, bei deren Fertigung und Montage einige Fehler unterlaufen können, sollten Sie auf eine ausreichende Gewährleistung achten. Aufgrund der Entfernung zu einem polnischen Fensteranbieter können außerdem schwierige Reklamationsprozesse entstehen.

Ein häufig geäußerter Standpunkt ist auch, dass sich der Qualitätsunterschied von Fenstern im Preis deutlich widerspiegelt: Bei einem Fenster für 150€, egal ob aus Deutschland oder Polen, muss an irgendeiner Stelle gespart worden sein. Das können mangelhafte Profile mit einer geringeren Wandstärke oder auch Glas aus Ausschussware sein. Denn qualitativ hochwertige Fenster bestehen aus qualitativ hochwertigen Materialien, die von geschulten Fachkräften und modernen Maschinen zusammengesetzt werden. Gute Fenster aus Polen liegen daher laut allgemeiner Auffassung nur knapp unter den Preisen der deutschen Produkte. Günstigere Fenster durch geringere Lohnkosten stehen dann gegebenenfalls höheren Transportkosten und eventuell auftretenden Problemen bei Montage und Service gegenüber.

Lohnen sich Fenster aus Polen den Erfahrungen nach?

Die meisten Aussagen haben gemein, dass Fenster aus Polen eine Alternative sein können, man aber unbedingt genau vergleichen sollte: Sind alle Bauteile qualitativ gleich dem deutschen Angebot? Wie ist die Verarbeitung der Fenster? Sind alle Kostenpunkte in den Angeboten aufgeführt? Wie ist die Zahlungsweise? Lohnt sich der eventuelle Preisunterschied in der Hinsicht auf Service und Reklamationsleistungen?

Beachten Sie dafür auch unsere Checkliste! Machen Sie sich ein eigenes Bild und fordern Sie gegebenenfalls Angebote aus beiden Ländern an, die Sie dann explizit vergleichen können. Im besten Fall können Sie auf die Erfahrungen aus Ihrem Bekanntenkreis bauen, die Ihnen bei der Entscheidung für den richtigen Fensteranbieter helfen können.


Fanden Sie den Artikel hilfreich?

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2Meinungen | 5,00 von 5)
Loading...